KW 24: Vom Suchen und Finden – WAHLEERGEBNISSE

Es hat sich abgezeichnet. Trotzdem habe ich gehofft, dass den einen oder anderen vielleicht doch noch etwas anderes einfallen würde als Parteien zu wählen, die antieuropäisch und antidemokratisch sind. Und ja, ich weiß mich da mit vielen anderen Menschen verbunden, die ebenfalls darauf gehofft haben.

Heute bleibt mir nichts anderes übrig, als nach Antworten zu suchen. Antworten auf die Frage „Wozu wählen so viele Menschen rechts und Rechtsaußen?“

Ich bin mir sicher: Das ist kein Versehen! Die Menschen, die ihr Kreuz bei AfD und Co setzen, wissen vermutlich genau, was sie tun. Und sie nehmen in Kauf, dass die Demokratie vor die Hunde geht, wenn nur ihr Platz und ihr Sein in dieser Welt erhalten bleiben wird. Daneben ist – so wie es scheint – kein Platz für Mitgefühl, Toleranz, Respekt und Achtung vor anderen, (Eigen-)Verantwortung oder die Gemeinschaft. Es zählen wohl nur noch die Versprechen „Mit uns wird alles bleiben, wie es ist und niemand wird euch etwas wegnehmen, dafür sorgen wir!“

Dass das schlicht unmöglich ist, weil das Leben nun mal Veränderung ist – geschenkt.

Dass Diktaturen keine Inseln der Seligen sind – geschenkt.

Dass das, was ich heute wähle, mir schon bald auf die Füße fallen kann, weil die Freiheit eingeschränkt wird – geschenkt.

Dass die so eingängigen Parolen der Rechten nicht mehr sind als Parolen – geschenkt.

Dass mit der Wahl rechter Parteien anderen Menschen ihr Lebensrecht abgesprochen wird – geschenkt.

Dass Menschen nicht sein und lieben dürfen, wie sie sind – geschenkt.

Dass Frauenrechte, mühsam erkämpft, beschnitten werden sollen – geschenkt.

Früher oder später – ich fürchte, eher früher – folgt darauf ein böses Erwachen; auch für diejenigen, die rechts gewählt haben. Und dann hilft ein „Ach hätte ich doch …“ leider nicht weiter.

<Wehret den Anfängen> – das ist vorbei. Mir schwant: Wir sind schon mittendrin.

 

 

 

Wie geht es Dir mit den Wahlergebnissen?

Foto: © Erwin Grundler

 

1 Kommentar
  1. Wortman
    Wortman sagte:

    Menschen, die ihr Kreuz bei AfD und Co gesetzt haben, wissen ganz genau was sie tun – sind sich aber wahrscheinlich nicht über die Konsequenzen im Klaren.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert